Share/Bookmark
 
Die physiotherapeutische Behandlung orientiert sich an den Beschwerden und den Funktionseinschränkungen des Patienten.
 
BEFUNDAUFNAHME
Zu Beginn der Therapie erfolgt eine genaue Befundaufnahme  mit dem Ziel, Ursachen und Zusammenhänge von Schmerzen und Funktionsstörungen zu erkennen. Auf Basis des physiotherapeutischen Befundes, der Diagnose und den individuellen Erwartungen und Vorstellungen jedes Patienten wird der Therapieablauf geplant.
 
ZIELSETZUNG
Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der natürlichen Bewegungsabläufe, um dem Patienten eine optimale Bewegungs- und Schmerzfreiheit zu ermöglichen.
 
THERAPIE

Zur Durchführung der Therapie steht eine Vielzahl von Techniken zur Verfügung, aus denen individuell für jeden Patienten die passenden Behandlungsformen ausgewählt werden. Es werden sowohl aktive als auch passive physiotherapeutische Maßnahmen angewandt, um das Bewegungssystem wieder zu optimieren.

Das gemeinsame Erarbeiten eines Heimübungsprogrammes, sowie das eigenständige Üben zuhause, sind Voraussetzungen um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

 
VERORDNUNG
Für die Behandlung brauchen Sie von Ihrem Arzt oder Facharzt eine Verordnung für Physiotherapie, die bei der zuständigen Krankenkasse bewilligt werden muss. Am besten ist eine Verordnung über
 
10 x Heilgymnastik à 45 Minuten und 10 x Heilmassage à 15 Minuten
 
Ist ein Hausbesuch erforderlich, so muss dieser extra auf der Verordnung angeführt sein. Abhängig von der jeweiligen Krankenkasse werden bis zu 50% von den Behandlungskosten rückvergütet (siehe Kosten & Refundierung). Weiters könnnen Sie eine Kopie der Rechnung bei einer eventuell bestehenden privaten Zusatzversicherung geltend machen.
 
Top Print Favorites